Pressestimmen 2010

Pressestimme/ ZitatWeitere Informationen
War manch einer im Publikum beim eröffnenden Medley vielleicht noch etwas ratlos, so gab es am Ende tosenden Applaus für das Musikerduo Timm Beckmann (Klavier) und Tobias Janssen (E-Gitarre).B. Filthaus "pro:c-dur gabe alles" (WAZ, 13.1.2.10)
Man will Jochen Malmsheimer reden hören, lesen, dozieren.S. Konopka "Ein Literat mit großem Wortschatz" (WAZ, 27.11.10)
Johann König hatte am Donnerstag ins ausverkaufte Musiktheater ein paar Tipps gegen Langeweile und Alltagstrott mitgebracht.T. Mühlenschulte "Sechs böse Tipps gegen Langeweile" (WAZ, 27.11.10)
Kaue: Klaus Lages Sound überzeugt auch ohne BandM. Stork "Klaus ganz pur" (WAZ, 26.11.10)
Frank Goosen "erholt sich" im MusiktheaterS. Konopka "Schwazgelber Warnaufkleber" (WAZ, 24.11.10)
Kaue: HG Butzko bot bei seinem Heimspiel pointiertes politisches KabarettB. Filthaus "Supernanny für Bank-Chef Ackermann" (WAZ, 15.11.10)
Selten ist sie so schön vergeigt worden.J.Stender "Perfekt vergeigt" (WAZ, 11.11.10)
Und, Herr Hildebrandt, falls Sie das jetzt lesen: die Show verdiente frenetischen und dieses Mal auch nachhaltigen Applaus.I. Retkowitz "Klassik zauberhaft entzaubert" (HA, 11.11.10)
"Ja, was glauben Sie denn?" fragt er in der voll besetzten Kaue und serviert - mit Nachschlag - eine ausufernde kabarettistische Götterspeise.J. Stender "Kabarettistische Götterspeise mit Nachschlag" (WAZ, 10.11.10)
"Geduld kann ich nicht so gut", gestand Mirja Boes am Samstagabend in der ausverkauften Kaue.T. Mühlenschulte "Mirja Boes kam kugelrund" (WAZ, 2.11.10)
Das Publikum tobt. Und bei Schmitz sitzt alles: der Sprung über das Fell, die Grimassen, das zunehmend unkontrollierte Einschenken der Getränke - genau wie am Silvesterabend.T. Mühlenschulte "Kuckkuck!" (WAZ, 28.10.10)
In der vergangenen woche hat Atze Schroeder in der Emscher-Lippe-Halle an zwei Abenden sein neues Programm "Revolution" vorgestellt.S. Sobotta "Revolution liegt in der Luft" (St.Sp. 6.10.10)
Dieter Nuhr hat zu uns gesprochen. Und es war göttlich.S. Konopka "Ein Mann, ein Stehtisch, tausend Treffer" (WAZ, 4.10.10)
"Revolution" in der Emscher-Lippe-HalleT. Mühlenschulte "Atze probt den Aufstand" (WAZ, 1.10.10)
Mark Benecke begibt sich in der Kaue auf SpurensucheD. Klein "Wenn das Unmögliche ausgeschlossen ist..." (St.Sp., 29.9.10)
Emschertainment zieht auswärtiges Publikum anS. Ruczinski "Überregionale Wahrnehmung" (St.Sp., 29.9.10)
Schwarzer Humor in der Kaue: Politisch korrekt ist diese Beschreibung von dem, was Dave Davis am Freitag vor ausverkauftem Haus seinem Publikum geboten hat, sicher nicht...P. Schleu "Bei Davis kommt das Benzin von Thilo Sarrazin" (WAZ, 27.9.10)
Comedians der Spitzenklasse - Das neue Emschertainment-Programm macht Lust auf mehrK.-F. Augustin "Selten so gelacht..." (HA, 17.9.10)
Musik, Kabarett und Comedy: emschertainment legt Veranstaltungsprogramm für zweite Jahreshälfte vorW. Laufs "Auf allen Bühnen" (WAZ, 17.9.10)
"Hochverherte, handverlesene Kulutrelite". So begrüßte Kabarettist Hagen Rether am Mittwoch (2.) die Gäste im ausverkauften Musiktheater.S. Sobotta u. D. Klein "Ratzinger Tourette und komisches Gottvertrauen" (St.-Sp., 9.6.10)
Ingo Appelt lockte trotz herrlichem Biergartenwetter das Publikum in die Kaue.D. Klein "Von disziplinierenden Frauen" (St.-Sp.-online, 9.6.10)
Hagen rether im MiR: Fast vier Stunden böses, bissiges und hochintelligentes KabarettM.Stork "Was reg´ ich mich auf" (WAZ, 5.6.10)
Das Musiktheater war nämlich ausverkauft und dementsprechend freundlich wurde Uwe Lykos kunstfigur des rüstigen Ruhrpott-Rentners empfangen.B. Filthaus "Knebel begeistert mit Guggel und Tätovationen" (WAZ, 4.6.10)
Auch im Gelsenkirchener Musiktheater (MiR) sind sie begeistert und lassen Uwe Lyko à la Herbert Knebel samt Musikpart Ozzy Ostermann (Georg Goebel) erst nach einigen Zugaben von der Bühne.R. Leyk "Dreimal sonnen, nur dreimal zahlen" (HA, 3.6.10)
Götz Alsmann gstierte im musiktheater im Revier und zeigte sich als vielseitiger Musiker und EntertainerM.Stork "Die Hölle ist ein interessanter Ort" (WAZ, 5.5.10)
Götz Alsmann brilliert im MiRC. Giese "Udo Jürgens im Mambo-Sound" (HA, 5.5.10)
Krüger, der "Freihandmaurer und vierfache Elbtunnelbezwinger" überzeugte in der ersten Hälfte mit einfachem, aber nicht niveaulosem Humor.T. Mühlenschulte "Mike Krüger kommt mit Bodo & Co. immer an" (WAZ, 27.4.10)
TV-Koch Horst Lichter, der Herr der Pötte und Pointen, bruzelte und blödelte in der Emscher-Lippe-HalleT. Mühlenschulte "Vegetarier werden welk" (WAZ, 26.4.10)
Zum Abschied stimmt Horst Lichter dann nachdenkliche Töne an, als er dem begeisterten Publikum den Traum von seiner Welt vorstellt.M. Heiland "Sushi ist auch keine Lösung! in der Emscher-Lippe-Halle Gelsenkirchen" (24.4.10 inn.joy.de)
Die optimale Ergänzung boten die "Gästinnen" Carolin Kebekus, Nessi tausendschön, Alexandra Gauger und Lioba Albus.M. Meyer "Eine verblüffte Frau Jahnke und ihre vier ´Gästinnen`" (WAZ, 20.4.10)
Zu Rockmusik betritt Bülent Ceylan die Bühne. "Rock´n Roll" ruft er in die Emscher-Lippe-Halle.M. Meyer "De Türk aus Monnem macht viel Schepaß" (WAZ, 19.4.10)
Toni Mahoni spielte mit seiner Band in der Kaue...Als Musiker passt er in keine Schublade, bewegt sich auf höchstem Niveau irgendwo zwischen Pop und Chanson.M.Stork "Von Fleisch, Vegetariern, Kaffee und von der Liebe" (WAZ, 19.4.10)
Der Kabarettist (Thomas Freitag) tourt mit seinem 15. Soloprogramm "Nur das Beste" durch die Lande und machte auch Station in der Kaue, die trotz Pokal-Halbfinale gut besucht war.M. Meyer "Hinterm Horizont gehts weiter" (WAZ, 26.3.10)
Jürgen von der Lippe sitzt der Schalk noch im NackenT. Mühlenschulte "Humor im Hawaiihemd" (WAZ, 25.3.10)
Allerdings dauerte der Auftritt von Basta im Musiktheater nicht fünf, sondern nur gut zwei stunden - und als Kritiker muss man auch nicht Fünfe gerade sein lassen, denn die Jungs haben alles richtig gemacht.M.Stork "Merci, dass es sie gibt" (WAZ, 24.3.10)
Konrad Beikircher gastierte in der KaueT. Mühlenschulte "Wo Sie es gerade sagen" (WAZ, 23.3.10)
Ob Bomberjacke und Vokuhila-Frisuren, Geschichten rund um König Fußball oder Anekdoten aus der ehemaligen stammkneipe, die schon der junge Abiturient Frank Goosen selten mit allzu klarem Kopf verließ: es gelingt der Spagat zwischen Authetizität und Humor, aber ohne dabei das Ruhrgebiet und seine Menschen ins Lächerliche zu ziehen.B. Filthaus "Von Gelsenkiachen nach doatmund" (WAZ, 20.3.10)
Übergoost ist man in Gelsenkirchen deswegen noch lange nicht.I. Retkowitz "Dat macht den Ruhri stolz" (HA, 20.3.10)
Maegie Koreens "Ruhr-Chansonnale" begeisterte in der KaueW. Platzeck "Alles ist Lied" (WAZ, 18.3.10)
Morbide Reinkarnation von Heinz Erhardt begeisterte mit Geschichten, Gedichten und GesängenT. Mühlenschulte "Zum König mit der Langeweile" (WAZ, 15.3.10)
Der wunderbare Horst Evers begeistert in der fast ausverkauften "Kaue"D. Marciniak "Absurdes Theater in unserem Alltag" (HA, 13.3.10)
Und an seine tiefe sonore Brummbär-Stimme hatte er auch wieder gedacht. Mit der gab Harry Rowohlt bei seiner Lesung am Donnerstagabend in der Kaue neben zahlreichen Anekdoten auch zwei witze zum Besten.T. Mühlenschulte "Pointen haben ihre Reifezeit" (WAZ, 6.3.10)
Harry Rowohlt in der Gelsenkirchener KaueSt. Pieper "Mineralwasser für den ´Whisky-Botschafter`" (HA, 6.3.10
Eckart von Hirschhausen im MiRT. Mühlenschulte "Onkel Doktor hatte Recht" (WAZ, 4.3.10)
Eckart von Hirschhausen und die LiebeI. Retkowitz "Kabarett im Medizinformat" (HA, 4.3.10)
Hannes Wader ist längst ein Klassiker, aber keineswegs altersmildeM.Stork "Gestern gut, heute gut" (WAZ, 3.3.10)
Rick Kavanian solo in der KaueT. Mühlenschulte "Wurstextra, ganz ohne Zettelspick" (WAZ, 2.3.10)
Ein Abend mit Klaus Hoffmann im MusiktheaterM.Stork "Die Liebe zum Detail" (WAZ, 2.3.10)
Am Freitagabend lud das Improvisations-Theater Springmaus zur ganz besonderen Therapie in die Kaue ein. Vor vollem haus baten die Lachmuskel-Psychopathen Vera Passy, Gilly Alfeo und Norbert Frieling "auf die Couch".M. Meyer "Ganz schön bekloppt" (WAZ, 1.3.10)
Nicht umsonst beackert Knop am amstag in der vollbesetzten Kaue das bei Comedians allzeit beliebte Weibchen-Männchen-Feld, heißt doch sein Programm "Operation Testosteron"D. Klein "Matze muss man mögen" (St.-Sp., 24.2.10)
Die Woodstock-Veteranen "Ten Years After" machten auf ihrer "Evolution"-Tour Station in der ausverkauften KaueT. Mühlenschulte "Könige des Blues" (WAZ, 22.2.10)
Ein Hauch von Mallorca wehte am Samstagabend durch die ausverkaufte Kaue, als Matze Knop seine "Operation Testosteron" durchführte.T. Mühlenschulte "Matze mach Malle" (WAZ, 22.2.10)
Gooch hat ein wundervolles Blues-Feeling, das zeigte er in der ausverkauften Gelsenkircher Kaue vor allem in dem 20-minütigen "I Can´t Keep from Cryin´ Sometimes" mit hübschen Reminiszenzen an Cream- und Deep-Purple- Klassiker, dem rockigen "Love like A Man" und einem lyrischen "I´d Love To Change The World" - zum niederknien!D. Marciniak "Ein Hauch von Woodstock" (HA, 22.2.10)
Verpackt ist das Ganze aber in zwei Stunden hervorragende Unterhaltung. Die Kaue dankt es ihm mit lang anhaltendem Applaus.B. Filthaus "Der Mann hat eine Botschaft" (WAZ, 8.2.10)
Oschmann sucht den Kontakt zum Publikum. Der ist für ihn teilweise so amüsant, dass er beim Lachen in ein Grunzen verfällt. Und weil er dazu steht, ist er einer von ihnen.T. Mühlenschulte "Grunzender Oschmann verleitet zur Nostalgie" (WAZ, 8.2.10)
Helge Schneider und Band sind am dienstag mit ihrem neuen Programm "Komm hier haste ne Mark" im MiR aufgetreten. Das Große Haus war mit knapp 1000 Besuchern ausverkauft.L.-O. Christoph "Hol mir den Hornhauthobel" (WAZ, 28.1.10)
Joja Wendt wickelt sein Publikum im MiR um den kleinen Finger. ... Und so geriet Joja Wendts Auftritt beim Gelsenkirchener Comedy-Veranstalter "Emschertainment" im so gut wie ausverkauften Großen Haus des Musiktheaters im Revier fast zum Heimspiel.B. Aulich "Tasten-Schalk am Steinway-Flügel" (HA, 27.1.10)
Pianist Joja wendt kam mit seinem hydraulischen Instrument ins Musiktheater. Stehende Ovationen für Boogie-Woogie-Stücke.T. Mühlenschulte "Mit dem Flügel übern Berg" (WAZ, 27.1.10)
Carmela De Feo ist eine Wuchtbrumme. Sie ist DIE Frau. die La Signora der hiesigen Comedy-Landschaft.I. Retkowitz "Sex-Appeal trifft Ruhrpott-Schnauze" (HA, 22.1.10)